Onanier-Grifftechniken - Sex & Liebes Stellungen, Sexstellungen, Positionen und mehr
Um es dir so richtig gut selbst zu besorgen, solltest du auch die richtige Grifftechnik wählen. Daher findest du hier eine große Auswahl zum ausprobieren. Entscheide ganz für dich alleine, mit welcher du am erfolgreichsten bist.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 | Zufall |  <  <<  >>  >

Fausttechnik
Eine bekannte Technik beim Wichsen ist eine Griffart bei der eine Hand verwendet wird, die eine Faust bildet. Dabei setzt man optimaler Weise ganz unten an und rubbelt bis nach oben. Du solltest zunächst langsam beginnen und dann immer schneller werden. So imitierst du beim Wichsen den realen Sex besser.

Parallel dazu: Versuche an eine richtig heiße Frau zu denken. Stell dir vor wie du endgeilen Geschlechtsverkehr mit ihr hast oder sie dir mit den Händen oder dem Mund einen runter holt.


Bewerte: | Ø 1 | Kategorie: Onanieren | Kommentare (2) |

Werbung

Hände falten
Die gefalteten Hände sind eine Grifftechnik, bei der du beide Hände verwendest um dich zu befriedigen. Rubble dazu mit den Händen auf und ab und umschließe deinen Schwanz dabei möglichst en, um das Lustempfinden zu steigern.

Versuche den Orgasmus so rauszuzögern, dass du möglichst lange Spaß an der Selbstbefriedigung hast und es nicht so schnell vorbei ist. Mach dir parallel zum onanieren geile Gedanken und stell dir eine Traumfrau vor, die es dir so richtig besorgt.


Bewerte: | Ø 0.98 | Kategorie: Onanieren | Kommentare (2) |

Zeigefinger
Diese Technik funktioniert so ähnlich wie die gefalteten Hände. Nur benutzt du dabei einen oder beide Zeigefinger, um dich zusätzlich damit an der Eichel zu stimulieren. Umschließe deinen Penis beim Rubbeln möglichst eng um die Lust zu steigern.

Versuche beim wichsen stets an etwas zu denken was dich besonders anturnt oder stell dir ein sexuelles Erlebnis vor, was du bereits mit einer Frau erlebt hast.


Bewerte: | Ø 0.99 | Kategorie: Onanieren | Kommentare (1) |

Seiten: 1 2 3 4 5 6 | Zufall |  <  <<  >>  >